Netzwerk für Bad Aibling und Umgebung
Warum Bad Aibling als Kurstadt kein Casino hat
Bad Aibling ist eine Kurstadt, aber im Vergleich zu einigen anderen Kurstädten in Bayern wie Bad Wiessee, Bad Füssing, Bad Reichenhall oder Bad Kötzting gibt es in Bad Aibling keine Spielbank. Für Glücksspiele müssen die Bürger der Stadt rund eine Stunde Autofahrt nach Wiessee oder Reichenhall ...
Taschenweise Diebesgut im Kofferraum - Schleierfahnder nehmen am Irschenberg drei Rumänen fest - in Supermärkten geklaut
Irschenberg – Am Dienstagabend fiel den Schleierfahndern der Polizeifahndungsstation Kreuth an der Tank- und Rastanlage Irschenberg ein  Ford Focus mit deutschem Kurzzeitkennzeichen auf. Die durchgeführte polizeiliche Kontrolle erwies sich als sehr erfolgreich. Im Auto saßen drei ...
Rotkreuz-Zentrum in Feldkirchen geplant - Großer Aktionstag des Roten Kreuzes am 15. August in Feldkirchen am Volksfest
Feldkirchen-Westerham – Das Rote Kreuz plant in Feldkirchen ein neues Rotkreuz-Zentrum, in dem die örtlichen Rotkreuzgemeinschaften und der Rettungsdienst ein Zuhause finden sollen. Derzeit sind die Rotkreuzler im Feuerwehrhaus untergebracht, der Platzmangel machte es aber notwendig, eine ...
Polarluft: Ist der Hochsommer durch? - Nächste Woche soll es in den Alpen in Hochlagen sogar wieder Schnee geben
„Gruselig, was die Wettermodelle da in den kommenden zehn bis 14 Tagen berechnen. Nach ein paar schönen Tagen mit Wärme am kommenden Wochenende sowie am Montag und Dienstag, könnte es danach drastisch in den Keller gehen! Bereits gestern und heute sind im Norden viele Wolken ...
Einbruchserie in Rosenheim geklärt - Polizei nimmt 21jährigen Rumänen fest
Rosenheim –  Im November 2015 kam es zu mehreren Einbrüchen im Innenstadtbereich von Rosenheim. Eine Spurenauswertung führte die Ermittler auf die Fährte eines 21jährigen Rumänen der im Juli 2016 festgenommen wurde. Verschiedene Schrebergärten im Stadtgebiet von ...
Das Burggespenst versteckte sich -  Adoptionsfachkräfte der Jugendämter organisierten gemeinsamen Ausflug von Adoptivfamilien
Burghausen/Landkreis – Der strömende Regen konnte den 25 Adoptivfamilien die gute Laune nicht verderben. Ihr alljährlicher Ausflug führte sie in die mit über 1.000 Metern längste Burganlage Europas nach Burghausen. Die Kinder und Erwachsenen erfuhren anschaulich geschildert ...
Previous Weiter Play Pause
1 2 3 4 5 6

„Gruselig, was die Wettermodelle da in den kommenden zehn bis 14 Tagen berechnen. Nach ein paar schönen Tagen mit Wärme am kommenden Wochenende sowie am Montag und Dienstag, könnte es danach drastisch in den Keller gehen! Bereits gestern und heute sind im Norden viele Wolken mit Dauerregen unterwegs. Vom Hochsommer sind wir weit entfernt und dabei sind […]

wetter

„Gruselig, was die Wettermodelle da in den kommenden zehn bis 14 Tagen berechnen. Nach ein paar schönen Tagen mit Wärme am kommenden Wochenende sowie am Montag und Dienstag, könnte es danach drastisch in den Keller gehen! Bereits gestern und heute sind im Norden viele Wolken mit Dauerregen unterwegs. Vom Hochsommer sind wir weit entfernt und dabei sind wir doch eigentlich mitten in den Hundstagen, der heißesten Zeit des Jahres! Heute vor einem Jahr gab es in Deutschland übrigens Spitzenwerte bis 35 Grad im Schatten“, so unser Wetterexperte Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Die nächsten Tage nutzen!

Jung weiter: „Nachdem es Sonntag, Montag und Dienstag in weiten Landesteilen nochmal so eine kleine hochsommerliche Zuckung geben kann, scheint der Hochsommer in den Folgetagen einen satten Crash hinzulegen. Die Temperaturen gehen deutlich nach unten. Aus Nordeuropa rauscht kalte Polarluft bis nach Deutschland. Im Januar würde uns dies eine hochwinterliche Wetterlage bringen. Zur aktuellen Jahreszeit wird es einfach nur kühl, nass und insgesamt herbstlich. Winterlich kann es aber trotzdem werden und zwar in den Alpen. Nach Mitte nächster Woche könnte dort die Schneefallgrenze zeitweise auf unter 2000 Meter sinken. Wer dachte es könne in diesem Sommer nicht schlimmer kommen, den könnte der August nun eines Besseren belehren.“

Bild oben: Lage am nächsten Donnerstag – aus Norden strömt polare Kaltluft nach West- und Mitteleuropa: Der Todesstoß für den europäischen Hochsommer, die Karte zeigt die Temperaturen in zirka 1500 Metern Höhe an (www.wetter.net)

So sieht die Wetterentwicklung in den nächsten Tagen aus:

Donnerstag: 18 bis 28 Grad, im Südosten sommerlich schön, sonst viele Wolken und einzelne Schauer

Freitag: 15 bis 25 Grad, im Südosten nun Dauerregen, sonst viele Wolken, einzelne Schauer

Samstag: 21 bis 26 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, im Norden Schauer, sonst trocken

Sonntag: 24 bis 29 Grad, im Norden Wolken, stellenweise Schauer, sonst Sommerwetter

Montag: 24 bis 31 Grad, im Norden weitere Schauer, sonst freundliches Sommerwetter

Dienstag: 21 bis 30 Grad, besonders im Südosten teils kräftige Gewitter, sonst mal Sonne, mal Wolken und einzelne Schauer

Mittwoch: 19 bis 26 Grad, bedeckt und aufkommende Regenfälle

Donnerstag: 15 bis 22 Grad, viele Wolken, Schauer und örtlich längere Zeit Regen, in den Alpen sinkt die Schneefallgrenze langsam ab

Freitag: 14 bis 22 Grad, aus Nordwesten neue Regenwolken, in den Alpen zeitweise Schneefall bis auf 2000 m herab

Samstag: 12 bis 21 Grad, Herbstwetter vom Feinsten, immer wieder Regen, teilweise auch Schauer und in den Alpen Schnee bis auf 1800 m herab möglich

Sonntag:  13 bis 19 Grad , wechselhaftes Herbstwetter, mal Sonne, mal Wolken mit teils kräftigen Schauern


Weitere Nachrichten aus Bad Aibling Aib-Stimme.de