Details
Erstellt: 29. Oktober 2014

Girlsday 10 2014 bAm vergangenen Montag und Dienstag veranstalteten die Fireballs einen Basketball-Girlsday und einen Basketball-Boysday. Mit knapp 70 Teilnehmern an beiden Tagen waren die Camps ein voller Erfolg.

Das Ziel war, Kindern den Spaß am Basketball zu vermitteln und sie zu bewegen. Die Herbstferien haben sich dafür sehr gut geeignet und somit trainierte man Montag und Dienstag mit sehr motivierten und engagierten Mädchen und Jungen von jeweils 10:00-14:30 Uhr. Gleich zu Beginn wurde dank Herbert Hornauer ein professionelles Campfoto geschossen. Anschließend wurde sich gemeinsam mit lustigen Spielchen wie das sogenannte "Heiße Kartoffel-Spiel" aufgewärmt und die Kids hatten ihre ersten Ballberührungen des Tages. Mit qualifizierten Trainern wie Marina Lucillo, David Bergfeld, Stefan Bradaric, Valbona Rogi, Simon Bradaric, Maria Papadopoulos und Lena Bradaric wurde für die erste Hälfte des Trainingstages ein Stationsbetrieb durchgeführt. Auf dem Tagesplan stand Dribbling, Passen, Wettkämpfe und das von den Kids geliebte Werfen. Zu jeder Zeit stand der Spaß im Vordergrund. Die Kinder lachten viel und hatten sichtlich viel Freude am Basketball. In der Mittagspause gab es für alle Teilnehmer/innen Hot-Dogs, Käsesemmeln reichlich zu trinken. Während des ganzen Girlsdays bzw. Boysdays entwickelten die Kinder neue Bekanntschaften und Freundschaften mit Gleichaltrigen. "Es ist einfach schön zu sehen, wenn man Kinder vom Sport begeistern kann. Es ist so wichtig, dass die Mädels und Jungs im jungen Alter anfangen, sich regelmäßig zu bewegen. Und Basketball bietet zusätzlich auch noch die Möglichkeit, neue Freunde zu gewinnen und sich persönlich in und mit einem Team weiterzuentwickeln.", so die Camporganisatorin Lena Bradaric.

Boysday 10 2014Nach dem Mittagessen wurde dann ein großes Turnier – sogar eine Weltmeisterschaft bei den Jungs – gespielt. Die Kinder spielten mit großer Leidenschaft und Kampfgeist und setzen bereits die zuvor gelernten Inhalte sehr gut um. Während zwei Teams gegeneinander spielten, feuerten die anderen Teams lautstark an. Die Halle war von Emotionen nur so gefüllt. Die Mädchen und Jungen hatten viel Spaß und gingen sehr fair miteinander um. Am Ende gab es sogar für jeden Teilnehmer noch eine tolle Urkunde, das Campfoto, sowie Freitickets. "Der Girldsday und der Boysday waren wirklich super. Die Kids sind viel gelaufen und haben dabei soziale Eigenschaften mit auf ihren Weg bekommen. Sie kämpften gegeneinander und gaben alles für ihr Team; waren aber zu jederzeit faire Sportler. Wir sind zufrieden mit den Camptagen und würden uns freuen, wenn wir viele der Teilnehmer in unseren Jugendteams wiedersehen würden.", so der zweite Camporganisator Davd Bergfeld. Die Trainingszeiten der Jugendteams befinden sich auf der Homepage www.tba-fireballs.de.


weitere Infos zu den Fireballs